News | Blog

Jahresabschluss

Der Fahrausweis kann vom Finanzamt als Rechnung anerkannt werden, auch wenn die Anforderungen an eine ordnungsgemäße Rechnung dabei nicht erfüllt sind. Hierfür müssen die folgenden Angaben auf dem Fahrausweis enthalten sein: vollständiger Name und die vollständige Anschrift des Beförderungsunternehmens. Dabei reicht es aus, wenn sich die Anschrift durch den Namen eindeutig feststellen lässt. das Ausstellungsdatum. …

Weiterlesen Fahrausweis als Rechnung

Tastatur

Die permanente Inventur ist eine von vier Formen der Inventur. Sie ist im §241 Abs.2 HGB beschrieben. Sie wird häufig auch als rollende Inventur bezeichnet. Die anderen Inventurarten sind die Stichtagsinventur, die verlegte Inventur und die Stichprobeninventur. Hier finden Sie einen Überblick über die vier Inventurarten. Lagerkartei/Lagerbuch Die Lagerkartei dient als Überblick über den aktuellen …

Weiterlesen Permanente Inventur – Vor- und Nachteile

Susanne Schmidt

Die Arbeit mit den Finanzen sowie die Steuerberatung von Geschäftsleuten und Privatleuten ist an bestimmte Voraussetzungen gebunden. Nicht jede Person ist befugt, geschäftsmäßige Hilfeleistungen in Steuerangelegenheiten zu geben. Wer dennoch gewerbsmäßig in Steuersachen und Steuerberatung tätig ist, aber keine Befugnis hat, dem droht ein saftiges Bußgeld. Dabei dürfen folgende Personen unbeschränkte Hilfeleistung geben: Steuerberater Rechtsanwälte mit Niederlassung in …

Weiterlesen Wer darf Steuerberatung geben?

Richter

Jedes mal, wenn etwas privat und somit nicht gewerblich verkauft wird, sollte man sich die Frage stellen, ob es sich um ein privates Veräußerungsgeschäft nach § 23 EStG handelt. Private Veräußerungsgeschäfte gehören zu den sonstigen Einkünften. Seit 2009 gehören Wertpapiere nicht mehr dazu. Hieraus erzielte Einnahmen sind Einkünfte aus Kapitalvermögen. Unbewegliche Wirtschaftsgüter Dies sind selbständige unbewegliche Sachen …

Weiterlesen Private Veräußerungsgeschäfte

Frage

Wenn ein Kunde nicht zahlen kann oder will, fehlt dem Unternehmer oftmals das Geld um die eigenen Rechnungen zahlen zu können. Die Gründe für den ausbleibenden Geldeingang sind vielfältig und viele Unternehmen bekommen durch falsches Forderungsmanagement sehr schnell große Probleme. Gerade Existenzgründer und junge Unternehmer haben damit anfangs zu kämpfen.

Weiterlesen Forderungsmanagement : Was tun, wenn der Kunde nicht zahlt?

Info

Der Behinderten- und Pflege-Pauschbetrag sind zwei komplett unterschiedliche Pauschbeträge. Bei dem Behinderten-Pauschbetrag geht es darum, denjenigen steuerlich zu entlasten, der aufgrund seiner Behinderung beeinträchtigt ist, und zwar auf Basis des Grades der Behinderung. Wir stellen dabei im ersten Schritt fest, wie hoch der Grad der Behinderung ist. Behinderte oder andere pflegebedürftige Personen werden oft von …

Weiterlesen Der Behindertenpauschbetrag und der Pflegepauschbetrag

Jahresabschluss

Grade im Internet finden sich eine Vielzahl vermeintlicher Steuertricks, mit denen Sie aber bei den Finanzämtern oftmals auf Granit beißen. Wir decken die beliebtesten Fehlerquellen und Irrtümer für Sie auf. Weiterbildung Werden Weiterbildungskosten vom Arbeitgeber getragen, sollten sie auf keinen Fall in der eigenen Steuererklärung angegeben werden. Hier gilt das Prinzip: Wer die Kosten getragen …

Weiterlesen Diese Steuertricks merkt das Finanzamt

Büro

Eine der wichtigsten Entscheidungen, die ein Unternehmer treffen muss, ist der Preis seiner Produkte oder Dienstleistungen. Es ist wichtig, sich hierfür zu Beginn viel Zeit zu nehmen. Eine nachträgliche Änderung kann bei Kunden unter Umständen Ärger hervorrufen. Kosten Zuerst sollte überlegt werden, welche Kosten für das Produkt oder die Dienstleistung durch Herstellung, Anschaffung oder Durchführung …

Weiterlesen Preisgestaltung

Jahresabschluss

Unternehmer können Bewirtungskosten aus einem geschäftlichen Anlass unter bestimmten Voraussetzungen teilweise von der Steuer absetzen. Mehr dazu lesen Sie im Artikel über Bewirtungskosten. War in einem Café die Bedienung freundlich und die Speisen und Getränke habe geschmeckt, fühlt man sich verpflichtet dem Personal als Dank ein Trinkgeld zu geben. Wie verhält es sich dabei steuerlich mit Trinkgeldern, die …

Weiterlesen Trinkgeld als Bewirtungskosten absetzen

Notizbuch

Außergewöhnliche Belastungen sind im Rahmen der Berechnung des zu versteuernden Einkommens vom Gesamtbetrag der Einkünfte abziehbar. Dabei sind die außergewöhnlichen Belastungen nach den Sonderausgaben abziehbar. Grundsätzlich können Aufwendungen wie Werbungskosten, Betriebsausgaben oder Sonderausgaben nicht als außergewöhnliche Belastung geltend gemacht werden. Waren diese Aufwendungen nicht in voller Höhe abziehbar, kann der Restbetrag unter Umständen trotzdem angerechnet …

Weiterlesen Außergewöhnliche Belastungen